Erläuterungen zu unserem Bandnamen

 

nach Menge-Güthlings 

"Langenscheidts Großwörterbuch der Lat. und Deutschen Sprache"

8. Auflage 1966, Seite 537

 

singen (trans. und intr.)

        canere

        cantare

        vaticinari (also Deponens!)

        laudibus efferre alqm.

 

 

nach Stowasser Lat. 

"Deutsches Schul- und Handwörterbuch"

3. Auflage 1910, Seite 106

 

        cano, cecini, cantatus, canere ( 3. Konjugation)

 

 

Bedeutungen:

singen, verkünden, blasen (Instrumente) erklingen lassen,

z. B. receptui canere = zum Rückzug blasen

 

 

Bemerkung: Das gewöhnliche Wort für singen ist cantare,

wir singen = cantamus, das auch von Dichtern gerne verwendete Wort ist canere,

wir singen = canimus.

 

 

Sociis canimus semper hat eine bessere Metrik,

weil Sociis cantamus semper in dem cantamus beim mittleren a eine Hebung ist,

die den Fluss stört.

 

 

zurück